top of page
Suche

New Work Beobachtungen

Eine Podcast-Mini-Serie in Zusammenarbeit mit Expedition Arbeit, dem Netzwerk zur Gestaltung der Arbeitswelt


In der Serie "New Work Beobachtungen" machen sich Julia Henke und Alexander Jungwirth auf eine Expedition, um dem Phänomen New Work auf den Grund zu gehen. Was steckt hinter diesem Buzzword, das in aller Munde ist und doch jede und jeder anders auslegt? Und wie relevant ist es New Work für die Gestaltungen unserer Organisationen?


In dieser Folge sprechen sie mit Organisationsberater und Publizist Patrick Breitenbach. Dabei beleuchten die drei New Work ausgehend von dem, was der Vordenker und Begründer Fridjof Bergmann wirklich wollte, als er dieses Konzept entwarf.


Jenseits der Management Mode rund um Home Office, New Office und Tischkicker geht es um die Frage, wie Menschen wieder einen Bezug zu ihrer Arbeit bekommen können und was das mit der nachhaltigen Gestaltung unserer Zukunft zu tun hat.


Kernaussage: mit einer Fortsetzung des Wirtschaftens, wie es in der Vergangenheit und heute gelebt wird, werden wir die existenziellen Herausforderungen unserer Zeit nicht lösen können. Hierzu braucht es radikalen Wandel und Bergmann hat mit „seinem“ New Work einen möglichen Weg beschrieben.


Organisationsgestaltung ist dabei nur ein Puzzlestück – es geht auch um Schule und Politik. Und darum, wie wir durch große und kleine Irritationen das System zu Veränderung bewegen.






Ein Bild mit Julia Henke Patrick Breitenbach und Alexander Jungwirth
New Work Beobachtungen Podcast


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


JWLS Organisationsberatung (Logo)

Vielen Dank!

bottom of page