Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

1.1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen JWLS – Julia Henke, Yorckstraße 25, 79110 Freiburg (nachfolgend „Veranstalterin“) und dem anderen Vertragspartner (nachfolgend „Kunde“) gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
1.2. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).
1.3. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, die Veranstalterin stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

2. Angebote und Leistungsbeschreibungen

2.1 Die Darstellung der Produkte und Dienstleistungen im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites des Veranstalters haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie. Die Anmeldung zu den Angeboten erfolgt online in Textform über die Webseite http://www.hello-evolution.com unter Nutzung des Anmeldeformulars. Erst Ihre Bestellung stellt ein Angebot an uns zum Abschluss eines Vertrages dar. Der Vertragsschluss erfolgt erst mit erfolgreichem Abschluss des Buchungsvorgangs durch den von uns eingesetzten Dienstleister.
2.2 Alle Angebote gelten nach Verfügbarkeit, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.
2.3 Die Buchung erfolgt über das Anmeldeformular. Im Anschluss erhält der Kunde eine Bestätigung sowie eine Rechnung mit Zahlungsaufforderung.

3. Preise und Nebenkosten

3.1. Alle Preise, die auf der Website des Verkäufers angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer. Die Preise sind bis zum Abschluss des Vertrages unverbindlich.
3.2. Zusätzlich zu den angegebenen Preisen können Kosten für die Verwendung eines Zahlungsmittels entstehen, wobei dem Kunden mindestens ein Zahlungsmittel ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung gestellt werden muss.

4. Stornierung und Schadensersatz bei Nichtantritt

4.1 Erfolgt eine Stornierung bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn, entfällt die Teilnahmegebühr. Bei Stornierung vierzehn bis acht Tage vor dem vorgesehenen Veranstaltungsbeginn wird 30 % der Teilnahmegebühr fällig. Geht die Mitteilung über eine Stornierung später als eine Woche vor Veranstaltungsbeginn bei JWLS ein, wird der entstandene Aufwand – in der Regel 60 % der Teilnahmegebühr – in Rechnung gestellt.
4.2 Dem Kunden bleibt es unbenommen, nachzuweisen, dass ein geringerer oder kein Schaden entstanden ist.
4.3 Bei Nichtteilnahme ohne Zugang einer Stornierung an uns vor Veranstaltungsbeginn ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.
4.4 Die gesetzlichen Bestimmungen zum Rücktritt und Verbraucherwiderruf bleiben hiervon unberührt.

5. Absage von Veranstaltungen und Ablaufänderungen

5.1 JWLS behält sich vor, Veranstaltungen aufgrund von besonderen Umständen, wie z.B. bei Verhinderung der Dozentin oder Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl, abzusagen. In diesem Fall wird die gezahlte Teilnahmegebühr erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens der Dozentin oder sonstiger Erfüllungsgehilfen.
5.2 JWLS behält sich vor, aus wichtigem Grund Ersatzdozenten einzusetzen und das Programm geringfügig zu ändern und informiert die Teilnehmenden darüber unverzüglich.
5.3 Wird eine Veranstaltung aus einem von der Veranstalterin zu vertretenden Grund nicht durchgeführt, wird den Teilnehmenden die bereits bezahlten Teilnahmegebühren erstattet.
5.4 Für eine Haftung der Veranstalterin auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.

5.4.1 Die Veranstalterin haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Ferner haftet die Veranstalterin für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet die Veranstalterin jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Die Veranstalterin haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten. Insbesondere ausgeschlossen ist der Ersatz von mittelbaren (z.B. entgangener Gewinn) und Folgeschäden, es sei denn, sie beruhen auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten der Organe, Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.
5.4.2 Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln.

5.5 Soweit die Haftung der Veranstalterin ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

6. Unerlaubte Nutzungen

6.1 Jegliche Weitergabe von Veranstaltungsunterlagen und Skripten an Dritte ohne die ausdrückliche Genehmigung durch JWLS ist untersagt. Bei Verletzung behält sich JWLS alle Rechte,
insbesondere Unterlassungsansprüche und Ansprüche auf Schadensersatz, sowie nach dem Urheberrechtsgesetz vor.
6.2 Es ist untersagt, die Veranstaltung oder Teile davon aufzuzeichnen, öffentlich zugänglich zu machen oder auf sonstige Weise ohne die Zustimmung der Veranstalterin, der identifizierbaren Personen und der Urheber zu veröffentlichen und zu verwerten.

7. Speicherung des Vertragstextes

7.1. Der Kunde kann den Vertragstext vor der Abgabe der Bestellung an die Verkäuferin ausdrucken, indem er im letzten Schritt der Bestellung die Druckfunktion seines Browsers nutzt.
7.2. Die Verkäuferin sendet dem Kunden außerdem eine Bestellbestätigung mit allen Bestelldaten an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse zu. Mit der Bestellbestätigung, spätestens jedoch bei der Lieferung der Ware, erhält der Kunde ferner eine Kopie der AGB nebst Widerrufsbelehrung und den Hinweisen zu Versandkosten sowie Liefer- und Zahlungsbedingungen. Sofern Sie sich in unserem Shop registriert haben sollten, können Sie in Ihrem Profilbereich Ihre aufgegebenen Bestellungen einsehen. Darüber hinaus speichern wir den Vertragstext, machen ihn jedoch im Internet nicht zugänglich.

8. Schlussbestimmungen

8.1 Gerichtstand und Erfüllungsort ist der Sitz der Veranstalterin, wenn der Kunde Vollkaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, die Verkäuferin ist jedoch in allen Fällen auch berechtigt, Klage am Erfüllungsort der gemäß diesen AGB bzw. einer vorrangigen Individualabrede oder am allgemeinen Gerichtsstand des Kunden zu erheben. Entsprechendes gilt, wenn der Vertragspartner Unternehmer i.S.v § 14 BGB ist. Vorrangige gesetzliche Vorschriften, insbesondere zu ausschließlichen Zuständigkeiten, bleiben
unberührt.
8.2 Soweit diese AGB keine besondere Regelung enthalten, gelten die Regeln der deutschen Gesetze. Diese Bestimmungen gehen weder Handelsbrauch noch abweichenden Gepflogenheiten vor. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.
8.3 Vertragssprache ist deutsch. Werden dem Vertragspartner diese AGB außer in der Sprache, in der der Vertrag abgeschlossen wird (Vertragssprache), auch in einer anderen Sprache bekannt gegeben, geschieht dies nur zur Erleichterung des Verständnisses. Bei Auslegungsunterschieden gilt der in der Vertragssprache abgefasste Text.
8.4 Plattform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Stand: 01.08.22

Widerrufsbelehrung

 

Verbrauchern steht im Fernabsatzverkehr ein gesetzliches Widerrufsrecht zu.

Fernabsatzvertrag ist der Vertrag zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher über die Lieferung von Waren (Kaufvertrag) oder über die Erbringung von Dienstleistungen, der unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abgeschlossen wird, es sei denn, dass der Vertragsschluss nicht im Rahmen eines für den Fernabsatz organisierten Vertriebs- oder Dienstleistungssystems erfolgt.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (JWLS – Julia Henke Yorckstraße 25, 79110 Freiburg) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachte Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ausschluss- bzw. Erlöschensgründe

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen, wenn der Unternehmer die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Unternehmer verliert.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es

zurück.)

– An [JWLS – Julia Henke, Yorckstraße 25, 79110 Freiburg,                                                           jwls@hello-evolution.com ]:

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der

folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

– Name des/der Verbraucher(s)

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

– Datum

—————————————

(*) Unzutreffendes streichen.

Ende der Widerrufsbelehrung